Institut für Human- und Islamwissenschaften e.V.

Home   |    Email   |    Kontakt   

 
 
 
 
 

Anschrift

IHIW e.V.
Durchschnitt 27
20146 Hamburg

Tel/Fax:
040-28669790/
040-28669791

 

E-mail

info@islamic-sciences.net

 

Bürozeiten

Mo.-Fr.:
10:00 - 13:00 h
14:00 - 18:00 h

 

Bankverbindung

Hamburger SPK

Bankleitzahl:
200 505 50

Kontonummer:
102 621 76 93

 
 
&nsbp;

Die Kunstregeln des Qur'ânlesens
von Institut für Human- und Islamwissenschaften

Fachbuch, 64 S. gebunden
Erschienen: Februar 2003

Herausgeber:
Dr. M. Razavi Rad
© Institut für Human- und Islamwissenschaften

ISBN: 3-937050-02-7
Bestell-Nr. 7050027
Bestellung »

    Buch-Info
 

Mehr zu diesem Titel

 

»

Übersicht  

»

Inhaltsverzeichnis  

»

Zusammenfassung  

»

Leseprobe  

 

 
&nsbp;

Beschreibung

 

 

 

zurück 

Tajwîd bedeutet die Kunstregeln der Koranrezitation. Hier wird erklärt, wie man diese Kunst zu beherrschen lernt.

Lesen Sie die gesamte Beschreibung

 

Inhaltsverzeichnis

 

 

 

zurück 

Lesen Sie das gesamte Inhaltsverzeichnis

 

Zusammenfassung

 

 

 

zurück 

Der Begriff Tajwîd stammt von dem Verb jâda yajûdu (jûdan) vom Verbstamm jawada und bedeutet philologisch gesehen soviel wie: eine Sache gut ausführen oder vollenden.
In seinem Terminus technicus bedeutet Tajwîd:
Die gebührende, angemessene und rechte Artikulation und Vollendung der arabischen Laute und deren Attribute ohne Gezwungenheit, ohne Gekünsteltheit, ohne Übertreibung und ohne Überbürdung.

Lesen Sie die gesamte Zusammenfassung

 

Leseprobe

 

 

 

zurück 

Die arabischen Buchstaben (ahruf) besitzen gewisse Eigenschaften (sifât), d.h. Eigenarten, durch die sich Buchstaben mit der gleichen Artikulationsstelle voneinander unterscheiden, so wie sich andere schon allein durch ihre Artikulationsstelle unterscheiden. Somit verhält sich die Artikulationstelle zu einem Buchstaben wie eine Waage, durch welche die Quantität (kammiyyah) des Buchstabens bestimmt wird. Die Eigenschaft des Buchstabens dagegen verhält sich zu diesem wie ein Kriterium (misdâq), durch das man die Qualität (kayfiyyah), bzw. die Beschaffenheit des Buchstabens in Erfahrung bringt.

Lesen Sie die gesamte Leseprobe

 

   created by Institut für Human- und Islamwissenschaften